Instrumentalkreis SAITENSPIEL – Mandolinen-u.Gitarrenkonzert

30. April 2017
15:00bis17:00

Kulturring lädt zur zweiten Runde der Saitenspiel-Werkschau

Was lange währt …


Brakel. Versprochen ist versprochen – als die Instrumentalgruppe Saitenspiel beim letztjährigen Auftritt im Stadtteilzentrum am Generationenpark die Fertigstellung der lange geplanten CD-Einspielung ankündigte, wurde dem ebenso zahlreich erschienenen wie spürbar begeisterten Publikum auch die Fortsetzung der konzertanten Werkschau in Aussicht gestellt. Und so lädt das Mandolinen- und Gitarren-Ensemble mit der Unterstützung des Kulturring Brakel e.V. am Sonntag, 30. April, ab 15.00 Uhr erneut ein, der Vielfalt der musikalischen Möglichkeiten dieser Saiteninstrumente zu lauschen.

Dank der Fülle des Materials, das sich über die Jahrzehnte des gemeinsamen Spiels angesammelt und für die CD-Aufnahme Verwendung gefunden hat, bietet sich dem Besucher des zweiten Konzerts ein bei ähnlich stilreicher Mischung völlig unterschiedliches Programm. Wie im vergangenen Jahr wird sich der Auftritt in zwei Hälften teilen, wobei die eine eher der Renaissance- und Barock-Literatur gewidmet ist, während es in der anderen vorwiegend folkloristisch auf eine Reise durch die Welt geht. Die Mitglieder der Gruppe Saitenspiel, hervorgegangen aus dem Mandolinenclub Riesel, musizieren seit Jahrzehnten zusammen und erspielten sich dabei unter der Leitung von Hans Georg Anders ein reiches Repertoire, das die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten von Mandoline und Gitarre widerspiegelt. Einige der gemeinsam erarbeiteten Stücke entstammen dabei der rein mündlichen Tradition und der Wunsch, auch diese Weisen für die Nachwelt festzuhalten, ließ vor Jahren die Idee zur CD-Aufnahme Gestalt annehmen. Mehr als zwei Jahre des gemeinsamen Arbeitens und Aufnehmens flossen in das Projekt „Vielsaitig“, dessen Fertigstellung zum Ende 2016 gefeiert werden konnte. Einen Vorgeschmack erhielten die Besucher des Stadtteilzentrums bei einer ersten CD-Vorstellung im April 2016, ein Jahr später, mit dem Doppel-Tonträger im Gepäck, wird die Reise durch das Repertoire mit Barock-Tänzen und Renaissance-Suiten, Stücken von Praetorius, Susato und Vivaldi, heimatlichen Volksliedern, internationaler Folklore und aktuellen Weisen fortgesetzt.

Zur Abrundung des nachmittäglichen Genusses bietet das Stadtteilzentrum auch die Möglichkeit zum anschließenden Beisammensitzen bei Kaffee und Kuchen-Buffet.

*

Sonntag, 30.04.2017 – Konzert-Beginn: 15:00 Uhr

Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf im Kulturring-Büro

im Stadtteilzentrum und im Stadtteil-Cafe, Lütkerlinde 4 in 33034 Brakel

Vorverkauf 8,- €  inkl. Kaffeegedeck / Eintritt an der Tageskasse 10,- € inkl. Kaffeegedeck

Die Tageskasse und das Bistro Stadtteil-Café

sind am Veranstaltungstag ab 14:00 Uhr geöffnet.