Brakeler Kabarettnacht 2013

2. Oktober 2013
19:00bis23:00

Die Präservative Liste mit Gästen in Brakel

Nach dem großen Erfolg ihrer Kabarettnacht in Warburg findet nun in Brakel eine Kabarettnacht der Präservativen Liste statt. Die Bördekabarettisten Udo Reineke, Frank Baumann, Hubertus Hartmann fungieren als Gastgeber, spielen Highlights ihrer Programme und präsentieren zwei Gäste: Harald Meves aus Minden und Änne aus Dröpplingsen. Die Kabarettnacht findet am 02. Oktober, am Abend vor dem Tag der deutschen Einheit, in der Aula des Petrus Legge Gymnasiums statt.

Mit ihrer Mischung aus Kabarett, Klamauk und Dorftheater trifft die Präservative Liste den Humor der Süd-Ostwestfalen offensichtlich perfekt. Ihre Auftritte im Kreis Höxter sind durchweg ausverkauft. Teilweise bilden sich sogar Schlangen vor den Vorverkaufsstellen, wenn es neue Tickets der Präservativen Liste gibt.

In Zusammenarbeit mit Olaf Menne von der Agentur Lautstrom und dem Kulturring Brakel präsentiert die Präservative Liste nun Künstler-Kollegen und Kolleginnen, die ein großes Publikum verdient haben. Die Premiere des Konzepts fand am 13.04. im PZ Warburg statt. Die Veranstaltung war bereits vier Monate zuvor ausverkauft. Am 02.10. steht nun Brakel auf dem Programm. Der Kulturring Brakel funktioniert die Aula des PLG in einen Theatersaal um, so dass einer spaßigen Kabarettnacht nichts im Wege steht. Als Gäste sind Änne aus Dröpplingsen und Harald Meves eingeladen.

Harald Mewes beschäftigt sich vor allem mit der Sprache der Ostwestfalen.
Mit seinem Solo-Programm „Kannste nix von sagen“ ist er nun bereits seit fast 10 Jahren unterwegs. Immer wieder aktualisiert, erzählt er, was der Ostwestfale so “sacht” oder “nich sacht”. Der Vlothoer Kabarettist schaut genau hin: Was ist das liebenswert Besondere an den Ostwestfalen? Wie drücken sie ihre Gefühle aus und wie gehen sie mit den Widrigkeiten des Lebens um? Von der Müllentsorgung über die Bevölkerungsentwicklung bis zum Verhältnis der Geschlechter: Alles betrachtet und kommentiert er aus ostwestfälischer Sicht.

Die Welt von Änne aus Dröpplingsen hingegen ist das Sauerland. Die fitte Rentnerin mit Blümchenkleid aus dem nördlichen Iserlohn, bringt sauerländische Frauenpower nach Brakel. Mit ihrem Gehwägelchen rumpelt sie munter und „mit Schmackes“ durch die Weltgeschichte. Gerne berichtet sie auch den ahnungslosen Menschen jenseits des Kuhfladenäquators, was das Leben in Dröpplingsen einer alleinstehenden, älteren Dame so zu bieten hat. Dabei kommt sie natürlich „von Hölzkes auf Stöckskes“.

Ablauf:
19:00 Uhr Einlass
20:00 Uhr Beginn
ca. 23:00 Uhr Ende