FlötenEnsemble DA CAPO

29. März 2014
19:00bis21:00

„In Geisterhand und Naturgewalten“

  Ein Balladenkonzert des Blockflötenensembles „Da Capo“

Wer die Auftritte des heimischen Blockflötenensembles „Da Capo“ mitverfolgt hat, erinnert sich gerne an das Konzert zu „Reineke Fuchs“, in dem das Ensemble zum Text von Goethe musikalisch intensive Momente schuf.

Unter der Schirmherrschaft des Kulturrings Brakel wagt das rege Ensemble sich nun nach Jahren rein instrumentaler Konzerte an ein Projekt mit dem Titel „In Geisterhand und Naturgewalten“, welches wieder Blockflötenmusik und Text verbindet.

Dieses Mal hat sich „Da Capo“ dazu die Gattung Ballade ausgesucht. Hierzu konnte Dirk Josten mit ausdrucksstarker Stimme als Rezitator gewonnen werden. Läuft dem modernen Menschen angesichts von Bildern zu Naturkatastrophen in den Nachrichten ein Schauder über den Rücken oder sucht er ein angenehmes Gruseln in entsprechenden Filmen, so löste solche Gefühle im 16. und 17. Jahrhundert der Bänkelsang aus. Dieser entwickelte sich aus Volkslied und Heldenepos und mündete in verschiedene Balladentypen des 18. Jahrhunderts bis heute.

Ein Wechselbad der Gefühle erleben kann nun jeder am Samstag, dem 29.3., um 19.00 Uhr im Brakeler Rathauskeller bei einer Auswahl von Balladen berühmter Schriftsteller, wie z. B. Schiller, Heine, Droste-Hülshoff bis hin zu Erhard und Brecht .

„Da Capo“ präsentiert dazu passende Blockflötenwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, abwechslungsreich dargeboten auf allen Vertretern der Blockflötenfamilie, von der Sopranino bis zum Subbass. Freunde der Balladen –und Blockflötenkunst dürfen sich auf einen spannenden Abend freuen.

Eine musikalisch lieterarische Darbietung des Blockflötenensembles Da Capo

Ensemble: Ute Schumacher, Maria Zymner, Elisabeth Ester, Brigitte Josten

Rezitation: Dirk Josten

 

Sa. 29.03.2014 / Beginn 19:00 Uhr

Ratskeller, Am Markt 12, 33034 Brakel

Eintritt 10,- / Mitglieder 9,- / ermäßigt 6,-